Fachartikel: Was ist Redeployment?

Eine nachhaltige Strategie für personelle Veränderungen, Wachstum und eine zukunftsfähige Organisation.

Die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt verändern sich immer schneller und signifikanter. Während auf der einen Seite beispielsweise durch den Einsatz neuer Technologien bestimmte Prozesse weniger personalintensiv werden, wächst der Bedarf an anderer Stelle. Anders gesagt: bestimmte Berufsbilder fallen zunehmend weg, während neue Skills benötigt werden.

Die Umstrukturierung der Belegschaft ist in diesen Situationen die effizientere und erfolgreichere Strategie als der gleichzeitige Auf- und Abbau von Personal. Interne Mobilität ist darüber hinaus der Schlüssel hin zu mehr Agilität und Flexibilität sowie einer nachhaltigen Pflege der Arbeitgebermarke. Diese Entwicklung führt dazu, dass Unternehmen neue und kreative Personalmanagement-Strategien benötigen – und diese lautet Redeployment.

Was bedeutet Redeployment?

Der Begriff „Redeployment“ ist aus dem militärischen Kontext entlehnt, wo er für die Verlegung von Einsatzkräften und die Verlagerung von Ausrüstung und Material verwendet wird. Damit ist der Ursprung des Konzepts bereits strategischer Natur. Angewandt auf Unternehmen bezeichnet Redeployment Umstrukturierungsmaßnahmen, die auf interne Mobilität abzielen. Das heißt, dass Talente im Unternehmen identifiziert, gegebenenfalls gefördert oder weiterentwickelt und gehalten werden, indem sie in neuen Positionen zum Einsatz kommen.

Redeployment ist eine effektive Strategie, mit der Unternehmen auf Personalumbau statt Personalabbau setzen.

Wann bietet sich Redeployment an?

Redeployment ist immer dann eine effiziente Lösung, wenn Personal gleichzeitig auf- und abgebaut werden muss. In Restrukturierungssituationen ist es wenig zielführend, beide Herausforderungen isoliert voneinander zu betrachten und zu lösen. Eine kluge Redeployment Strategie bringt die Anforderungen der Mitarbeiter mit denen des Unternehmens in Einklang.

Insbesondere dann, wenn qualifizierte Mitarbeiter mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen im Unternehmen gehalten werden sollen, bietet sich Redeployment an. Je besser die Realisierung von internen Stellenwechseln gelingt, desto weniger häufig sehen sich Mitarbeiter außerhalb des Unternehmens nach neuen Möglichkeiten um.

Wie funktioniert Redeployment?

Der erste entscheidende Schritt besteht in der Identifikation der für das Unternehmen relevanten Zukunftsfelder. Dadurch wird sichtbar, welche Qualifikationen und Eigenschaften Mitarbeiter in diesem Bereich aufweisen müssen. Gleichzeitig gilt es der Belegschaft geplante Veränderungen kontinuierlich und offen zu kommunizieren.

Die transparente Ausschreibung von vakanten oder neu entstehenden Stellen ist eine Grundlage für die Förderung des internen Stellenwechsels. Parallel dazu müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter optimal auf eine alternative Beschäftigung im Unternehmen sowie den Bewerbungsprozess vorbereiten.

Darüber hinaus müssen Mitarbeiter dazu befähigt werden, an diesem Wandel teilzuhaben und davon zu profitieren. Neben der Identifikation von Talenten kann dafür deren Förderung entscheidend sein. Reskilling und Upskilling sind hier zwei wichtige Aspekte, die es Mitarbeitern ermöglicht, sich erfolgreich unternehmensintern neu zu orientieren und weiterzuentwickeln.

Durch die gezielte Implementierung digitaler Tools und dazugehöriger Coaching- und Trainingsunterstützung sorgt eine moderne Redeployment-Strategie für spürbare und sichtbare Agilität auf allen Ebenen. So entstehen notwendige Personalverschiebungen noch bevor harte Restrukturierungsaufwände notwendig werden.

Warum sich Redeployment für Unternehmen lohnt

Allen voran ist Redeployment eine effiziente Lösung, um Überkapazitäten effektiv abzubauen und in bestimmten Bereichen gar nicht erst entstehen zu lassen. Darüber hinaus bietet Redeployment Vorteile auf drei Ebenen:

Erstens: Senkung von Kosten

  • durch weniger Rekrutierungsdruck
  • weniger externen Personalbedarf
  • geringere Restrukturierungskosten

Zweitens: Positivere Unternehmenskultur

  • höhere Mitarbeiterzufriedenheit
  • höhere Leistungsmotivation
  • weniger ungewollte Fluktuation

Drittens: Schaffung von Mehrwert

  • mehr Kontrolle über personelle Veränderungen
  • mehr Transparenz über Bedarfe und Entwicklungen
  • agilere Belegschaft

Was zeichnet eine Redeployment-Strategie aus?

Redeployment ist keine kurzfristige Lösung. Vielmehr handelt es sich um einen integralen Bestandteil einer Strategie zum nachhaltigen Personalmanagement. Mit Redeployment erhalten Unternehmen ein Tool, mit dem sie sich und ihr Personal flexibel aufstellen und zukunftsfähig machen können.

Mit dieser Ausrichtung auf die Zukunft und die Zukunftsfähigkeit gelingt es Unternehmen, Talente besser an sich zu binden und neue hinzuzugewinnen. Denn Investitionen in die eigene Belegschaft und die Möglichkeit des internen Stellenwechsels zahlen langfristig auf die Arbeitgebermarke ein. Damit können sich Organisationen gerade angesichts des Fachkräftemangels einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Darum profitieren Mitarbeiter von interner Mobilität

Eine effiziente und erfolgreiche Strategie für einen Personalumbau muss die Interessen von Mitarbeitern und Arbeitgebern zusammenbringen. Darauf zielen moderne Konzepte von interner Mobilität und Redeployment ab. Über den Zugriff auf ausgewählte Positionen können Unternehmen die interne Mobilität fördern und so Personalbedarfe gezielt in die richtige Richtung lenken.

Durch Trainings und Coachings zu Themen wie internes Networking und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche sowie von erfahrenen Experten verfasste Lebensläufe, Anschreiben und digitale Profile erhalten Mitarbeiter die besten Chancen, intern sichtbar zu werden und sich optimal zu positionieren.

Dadurch bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern gleichzeitig die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln und ihr Profil zukunftsfähig zu machen. Das erhöht die Arbeitsplatzzufriedenheit und hat einen signifikanten Bindungseffekt. Für Unternehmen bedeutet das auch, ihre Mitarbeiter immer wieder zu ermutigen, Verantwortung für ihre eigene Karriere zu übernehmen.

Redeployment mit Mühlenhoff

Mit den Redeployment-Lösungen von Mühlenhoff erhalten Unternehmen mehr. Neben einer effektiven und nachhaltigen Strategie für personelle Veränderungen im Rahmen von Restrukturierungssituationen, steht Redeployment mit Mühlenhoff für Agilität und Zukunftsfähigkeit.

Wir helfen Unternehmen dabei, Talente zu binden und gleichzeitig das Arbeitsumfeld zu flexibilisieren. Mitarbeiter profitieren von dieser Entwicklung, indem sie neue Perspektiven innerhalb ihres Unternehmens finden können und Raum für ihre berufliche Weiterentwicklung geschaffen wird.

Wie machen wir das? Durch die Kombination von intelligenten Plattformtechnologien für Karriereentwicklung und zielführenden Entwicklungs- und Coaching-Konzepten durch erfahrene Experten. Die gezielte Implementierung unserer modernen Tools und zugehöriger Coaching- und Trainingsunterstützung sorgen für spürbare und sichtbare Agilität auf allen Ebenen.

So sorgen wir für mehr interne Mobilität und realisieren gemeinsam mit unseren Kunden notwendige Personalverschiebungen noch bevor harte Restrukturierungsaufwände notwendig werden.

Suchen Sie eine nachhaltige Strategie für den Personalumbau? Schreiben Sie uns.

Ansprechpartner:
Marc Merchel, Sales Consultant, marc.merchel@muehlenhoff.com