Automobilindustrie: Erfolg hängt von der richtigen Belegschaft ab

Automobilindustrie: Erfolg hängt von der richtigen Belegschaft ab

Die Automobilindustrie steht vor einer großen Transformation. Um diese zu bewältigen, ist die richtige HR-Strategie hilfreich. Eine praktische Trendübersicht, eine Checkliste und eine Case Study bieten nützliches Know-how, um aktuellen und künftigen Herausforderungen zu begegnen. 

Die Automobilindustrie steht derzeit vor einer Reihe von Herausforderungen, die engagierte und effektive Lösungen erfordern. Ganz oben auf der Liste der Sorgen in der Branche stand in den vergangenen Monaten die Corona-Pandemie – mit Auswirkungen von einer verringerten Kundennachfrage bis hin zu unterbrochenen Lieferketten. Aber schon vor Corona musste die Branche mit weitreichenden Veränderungen zurechtkommen.

Trendübersicht: Das kommt auf die Automobilindustrie zu

Automobilhersteller und andere Unternehmen der Branche mussten in den letzten Jahren sicherlich einige Hindernisse überwinden. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) ging der weltweite Gesamtabsatz von Autos von 92 Millionen in 2018 auf 88 Millionen in 2019 zurück. Mit Ausbruch der Corona-Pandemie sank der Absatz weiter – auf 73 Millionen in 2020. 

Zwar gehen Fachleute von einem Umsatzwachstum für 2021 aus, allerdings warnen sie in weiteren Prognosen auch vor einer anhaltenden Unsicherheit in den kommenden Jahren. In diesen unsicheren Zeiten ist es wegweisend, Mitarbeitende zu schulen, um die neuesten Branchentrends besser zu verstehen, und zu kommunizieren, wie das Unternehmen darauf reagiert. Darüber hinaus ist es sinnvoll, das Personalmanagement entsprechend zu flexibilisieren. 

Mehr über die wichtigsten Trends – und wie Unternehmen in der Automobilbranche darauf reagieren können – erfahren Sie im Leitfaden von Randstad. Darin sind die wichtigsten Themen der Branche zusammenfasst, einschließlich praktischer Maßnahmen, die HR- und Talentmanagement-Fachleute ergreifen können, um ihre Unternehmen erfolgreich aufzustellen. 

Checkliste: 6 Schritte, um Talente zu gewinnen und zu halten

In keiner Branche ist die Notwendigkeit, hochkarätige Talente zu gewinnen und zu halten, dringender als im Automobilsektor. Der Fachkräftemangel trifft die Branche besonders hart. Klar ist: Die Personalabteilung spielt eine entscheidende Rolle bei den Bemühungen des Unternehmens, Mitarbeiter zu rekrutieren und bei bestehenden Mitarbeitern für eine positive Employee Experience zu sorgen. 

Im ersten Schritt ist oft erforderlich, Awareness für die Bedeutung von HR zu schaffen. Dabei ist es u.a. sinnvoll, eine Arbeitsgruppe zu erstellen, die die Führungsetagen miteinbezieht. So wird sichergestellt, dass die Anforderungen und Prioritäten des Unternehmens an Mitarbeitende aufeinander abgestimmt sind – und in die gesamte Unternehmensstrategie passen.

Weitere Tipps zur Talentakquise in der Automobilbranche finden Sie in der Checkliste von Randstad. Sie zeigt praktische Schritte auf, Recruiting und Mitarbeiterbindung auf ein neues Level zu heben.

Case Study: Wie es einem Hersteller aus der Automobilbranche gelang, Talente zu gewinnen und dabei Kosten zu sparen

Ein internationaler Hersteller von High-Tech-Ausrüstung für die Automobilindustrie hatte Schwierigkeiten, Direkteinstellungen in einem seiner Werke zu besetzen. Das Problem: Die Einrichtung lag in einer dünn besiedelten ländlichen Gegend weit entfernt vom Hauptsitz, was es für die ortsunkundigen HR-Profis schwierig machte, freie Stellen zu besetzen.

Wie gelang es mit der Hilfe von Randstad fachkundiges Personal zu gewinnen? Erfahren Sie in der Case-Study mit welcher Strategie es gelang, Kunden auch während Produktionsverlangsamungen zu engagieren und zu halten.